Schwanger mit 10 zwangsverheiratet mit 11 – die Geschichte einer Amerikanerin

Mädchen auf Versüßen

Aber das stimmt ja nicht. Jana ist zu Hause in ihrer Wohnung ganz im Westen Deutschlands, als Anfang Mai das Paket aus Dänemark eintrifft. Für diesen Tag hat sie in der Firma Homeoffice angemeldet. Kein Nachbar soll annehmen, was ihr zugesandt wird, verpackt wie eine Matrjoschka. Im Karton eine Transportbox, darin ein Behälter mit flüssigem Stickstoff, darin ein kleines Becherchen und darin: Sperma. Sieben Tage lang hält der Stickstoff das Sperma gefroren, wenn nötig. Eine Spritze liegt der Lieferung bei.

Kommentare

159160161162163164