Warum die Coronakrise vor allem junge Menschen trifft

Treffen Sie Eurer

In der Corona-Krise möchten wir als DIJuF die Jugendämter nach unseren Möglichkeiten unterstützen und beantworten hier rechtliche Fragen, die sich in der aktuellen Situation für die Kinder- und Jugendhilfe stellen. Unsere Mitglieder sind herzlich eingeladen, weitere Fragen an rechtsberatung dijuf. Wir bemühen uns, diese so schnell wie möglich zu beantworten und hier zu veröffentlichen. Dies kommt auch auf den aktuell angepassten Internetseiten vieler Notariate im nachfolgenden Sinn zum Ausdruck. Zwar dürfte es richtig sein, dass selbst bei angeordneten Ausgangsbeschränkungen wie in Bayern und Saarland das Aufsuchen eines Notariats und damit ggf. Diese enthalten — soweit ersichtlich — keine ausdrücklichen Bestimmungen zur Thematik und schränken auch die Öffnung von Jugendämtern nicht generell ein. Viele Notariate haben aber entweder ihren Geschäftsbetrieb derzeit bereits völlig eingestellt oder appellieren an die Mandantschaft, bis auf weiteres vom Wunsch nach nicht dringlichen Beurkundungen abzusehen. Deshalb erscheint es grundsätzlich vertretbar, wenn auch Jugendämter entsprechend verfahren.

Beurkundungsrecht

Beim Thema Jugend schwärmen viele Menschen von Abenteuer und Freiheit. Aber die Jugend ist schon längst keine unbeschwerte Zeit mehr. Immer früher planen Jugendliche heute ihre Zukunft. Nichts soll zufällig passieren. Viele Jugendliche haben Sorgen. In unserer Gesellschaft muss man immer mehr Leistung bringen. Viele Jugendliche denken, dass sie das nicht schaffen können.

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Allgemeinheit wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas Jugendliche und karren Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten. Corporate-Lösungen testen? Jens Weitemeyer Customer Relations Mo - Fr, - Uhr CET.

Kommentare

607608609610611612